Gitterroste


gitter_1

Einsatzbereiche für Gitterroste:

Gitterroste sind zurzeit trotz ihrer anfänglich rein industriellen Verwendung perfekte Bestandteile dekorativer Fassaden und abhängender Decken. Ihre sonstige Verwendung hängt vom Einfallsreichtum der Architekten ab.

Je nach Bedarf finden Gitterroste Verwendung in folgenden Bereichen:
• Abdeckung von Durchgängen
• Abdeckung von Kanälen und Schutz von Einstieglöchern
• Zugang zu Kränen und Deckenbahnen
• Abdeckung abgehängter Leichtdecken
• Abdeckung von Durchgängen auf Brücken
• Treppengänge im Innen- und Außenbereich
• Zaunsegmente und durchbrochene Trennwände
• Bestandteile innerer und äußerer Fassaden
• als dekorative und szenographische Elemente von (Freilicht- und Atelier-) Kulturveranstaltungen, z.B. Bühnen, Podeste, Laufstege etc.

Produktionstechnologie der Gitterroste

Materialien

Die Gitterroste werden unter Einsatz automatisierter Schweißanlagen verschweißt. Der Prozess umfasst das Schweißen von Gitterrostkomponenten: flachen Trag- und Querstäben. Die entstandenen Zwischenräume werden als Maschen bezeichnet und ermöglichen eine Umsetzung je nach Größe und Einsatz zusätzlicher Komponenten. Die Hauptkomponenten von Gitterrosten – flache Trag- und Querstäbe – im oberen Teil bilden eine gemeinsame Oberfläche. Mit verschiedenen Stabständen sowie zusätzlichen Komponenten bieten wir eine sehr breite Produktpalette an. Nach der beschriebenen Technologie hergestellte Gitterroste erfüllen die Anforderungen der Norm DIN 24537.

Korrosionsbeständigkeit

Entsprechend den meisten Erwartungen sorgen wir für den Korrosionsschutz der Produkte durch die Schmelztauchverzinkung nach EN/ISO 1461. Wir besitzen zwei Feuerverzinkereien mit hochmodernen technischen Anlagen. Halb- und Fertigerzeugnisse können auf Wunsch ohne Korrosionsschutz geliefert werden.
Das Hauptmaterial stellen Flachstäbe aus warm- oder kaltgewalztem Stahlband S235 JRG2 sowie nach anderen Normen gleichwertigen Stoffen dar. Für rostfreien Stahl – INOX 304. Querstäbe werden im Prozess einer Sonderumformung erzeugt, die das Kalibrieren – die Erzeugung entsprechender Rillen, die die Rutschfestigkeit des jeweiligen Werkstücks erhöhen – umfasst.



copyright tora-cal 2013 | design & development by adam piekarski